Metaver I, M, N

  • Thermisch behandelte Kaoline 
  • Verdichten die Zementmatrix. Erhöhen dadurch die Chemikalienbeständigkeit
  • Reagieren mit dem Portlandit des Zements 
  • Beschleunigt die Abbindung
  • Verhindern sekundäre Ausblühungen durch die Reaktion mit Portlandit 
  • Verbessert die Bindung zum Zuschlag
  • Verringert die Schwindung und das Kriechen 

Metaver sind kalzinierte Metakaoline, die mit dem freigesetzten Portlandit im Mörtel eine Bindung zu CSH (Kalzium-Silikat-Hydrat; Zementstein) eingehen. Dadurch wird der Zementstein dichter.

Durch das Abbinden des Portlandits werden die sekundären Ausblühungen verringert und die Festigkeit erhöht.

Durch die plättchenförmige Struktur bekommt der Mörtel eine Standfestigkeit. 

CONTACT FOR
Metaver I, M, N in
Dr. Denis Bezard